Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust 27. Januar

Gedenken an die Opfer des Holocaust jeder Mensch hat einen Namen

Jedes Jahr wird am 27 Januar dem Tag der Befreiung von Auschwitz weltweit der Opfer des Holocaust gedacht. An die jüdischen Mitmenschen der Region soll ein am diesjährigen Holocaust Remembrance Day erstmalig mit einer Verlesung ihrer Namen erinnert werden.

Der Verein Belziger Forum gegen Rechtsextremismus und Gewalt lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein am Montag den 27 Januar 2020 um 17 Uhr am Gedenken vor dem Bad Belziger Rathaus teilzunehmen.

Die Opferliste des ehemaligen Landkreises Zauch-Belzig basiert unter anderem auf der Volkszählung von 1939 und wurde durch Mitglieder der Projektgruppe jüdisches Leben in der Region Belzig 1933 bis 1945 zusammengetragen. Sie enthält 145 Namen von Opfern und Angehörigen auch von Überlebenden sowie von sogenannten „Halb- und Vierteljuden“ also von allen Menschen die unter Verfolgung litten.

Bei vielen Menschen kennen wir nicht mehr als Namen, Geburtstag und Geburtsort eine Folge mangelnder Aufarbeitung oder mangelndem Interesse daran in den 75 Jahren nach Kriegsende. Es existieren keine Denkmäler mit den Namen der Menschen die den Nationalsozialisten zum Opfer fielen, aber die Namen der gefallenen deutschen Soldaten stehen auf jedem Kriegerdenkmal in den Dörfern der Region. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Potsdam hat die Zahl antisemitischer Straftaten in Brandenburg 2019 im Vergleich zum Vorjahr stark zugenommen.(56 Fälle 2018- 94 Fälle bis Oktober 2019)

Quelle: