AVVP vom 16. Juni 2020

Am Montag den 16. Juni fand im Bad Belzig die außerordentliche Sitzung
des Ausschusses für Verwaltungsstandortentwicklung,
Verwaltungsdigitalisierung und Personalentwicklung (kurz AVVP) statt.

Die Tagesordnung enthielt nur wenige Punkte u.a. die Punkte
Verpflichtung von sachkundigen Einwohnern, Neubau eines Bürogebäudes für
44 Arbeitsplätze in Modulbauweise am Verwaltungsstandort Niemöllerstr. 1
in 14806 Bad Belzig sowie eine Diskussion/Beschlussfassung zum Masterplan.

Verpflichtung sachkundiger Einwohner:

Meiko (Piraten) wurde im Ausschuss als neuer sachkundiger Einwohner der
Kreistagsfraktion Die Linke / Piraten für Raoul verpflichtet.

Neubau Bürogebäude:

Die Pläne des Kreises zum Neubau (Modul-Bauweise) fanden einhellig
Zustimmung. Ein Neubau ist notwendig, da das ehemalige TGZ-Gebäude
kernsaniert werden muss und Platz für Mitarbeiter des Kreises benötigt
wird. Der Kauf entsprechender Module für die Räumlichkeiten ist für den
Kreis unter dem Strich wirtschaftlich sinnvoller als Miete. Eine
Nachnutzung der Module durch den Kreis ist beabsichtigt.

PMer Masterplan:

Der detaillierte Antrag unserer Fraktion in Zusammenarbeit mit der
SPD-Fraktion zum Masterplan sowie zu Service-Punkten im Kreis fand bei
den anderen Fraktionen keine Zustimmung. Nachdem die Kreisverwaltung
zusicherte, unsere Überlegungen in die weiteren Planungen des Kreises
mit einzubeziehen und dies im Protokoll auch so festgehalten wurde,
wurde der Antrag von uns (einstweilen) zurückgezogen.

Bericht von Andreas Schramm


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *